Öffnungszeiten ab Hof Verkauf

Mo. - Fr.: 09.00 - 18.00 Uhr

Sa.:09.00-12.00 Uhr

oder gegen Voranmeldung

bei Eva Manninger

+43 0664 1639 654

Bankverbindung: Eva Manninger Höflingstrasse 6a. 8063 Eggersdorf
Raiffeisenbank Nestelbach-Eggersdorf eGen
BLZ: 38252 Kontonummer: 606 04 000 535
IBAN: AT86 3825 2000 0400 0535 BIC: RZSTAT2G252

 

Produkte

Zum Online Shop

 

Produkte aus dem Bienenstock

Propolis - das Antibiotikum aus dem Bienenstock

Das Propolis, auch Bienenkittharz genannt, sammeln die Bienen von Knospen der Bäume. Es zählt zu den wirksamsten natürlichen Antibiotika und besitzt antibakterielle sowie antivirale Wirkung und tötet sogar Pilze ab.
Am Eingang des Bienenstocks befindet sich eine Art „Verteidigungsschranke" aus Propolis, die den heimkehrenden Bienen gleichzeitig als desinfizierender „Fussabstreifer" dient.

Blütenpollen - die Energiequelle aus Blütenstaub

Blütenpollen sind die männlichen Keimzellen der blühenden Pflanzen, in denen die geballte Lebenskraft zum Wachstum neuer Pflanzen steckt.
Blütenpollen führen unserem Körper in reichem Mass jene notwendigen Aufbaustoffe zu, die unsere Nahrungsmittel oft nicht mehr in genügender Menge enthalten.
Die Bienen sammeln Pollen als Eiweiss-, Mineralstoff- und Vitaminnahrung für sich und zur Aufzucht der Larven.

Honig - mehr als nur ein Zuckerersatz / Süssungsmittel

Honig ist ein wertvoller Energiespender, der die körperliche Leistungsfähigkeit fördert. Schon in der Antike nahmen die Olympiateilnehmer Honig ein, um ihr Leistungsvermögen und ihre Ausdauer zu steigern.
Honig ist das Produkt, das aus der Vermengung von Nektar, beziehungsweise Honigtau, mit den körpereigenen Säften der Biene entsteht.
Bienen stellen Honig für ihre Ernährung her.

Steirischer Honig Imkerei Manninger Harald

Gelée Royale - ein königlicher Saft

Gelée Royale ist ein Sekret aus den Kopfdrüsen der jungen Ammenbienen.
Dieser Futtersaft, auch Weiselsaft genannt, dient im Bienenstock zur Aufzucht der Königin. Durch dieses Energiefutter wird die Königin befähigt, täglich bis zu 2000 Eier zu legen.
Gelée Royale stärkt den Abwehrmechanismus des Körpers, verbessert den Allgemeinzustand, steigert das vitale Energiepotenzial und verschafft hierdurch Wohlbefinden und Gesundheit.
In der Kosmetik werden die Wirkstoffe des Gelée Royale zur Zellregeneration eingesetzt.

Bienenwachs - Baustoff aus der Natur

Bienenwachs produzieren die Bienen mit ihren Bauchdrüsen. Sie bauen damit Waben und verschliessen diese mit einem feinen Deckel, wenn sie voll Honig sind oder eine neun Tage alte Larve enthalten.
Aufgrund seiner Zusammensetzung eignet sich der Bienenwachs zur Behandlung einer gerissenen und geschädigten Haut. Er wird seit alters her in Cremen und Salben verarbeitet und macht die Haut weich und geschmeidig.

 Bienengift - ein uraltes Hausmittel

Bienen erzeugen das Gift, auch Apisinum genannt, zur Abwehr von Feinden und speichern es in der Giftblase.

Mit dem Stachel wird das Gift dann in den „Gegner" injiziert und der Stachel bleibt dabei „hängen". Als Folge davon stirbt die Biene.
Schon im alten Ägypten wurde das Bienengift bei chronischen Krankheiten eingesetzt, vor
allem bei Rheuma.

 

Was ist Creme-Honig?

Nomaler Blütenhonig kandiert nach einigen Wochen. Das Kandieren eines Honigs hängt mit dessen Traubenzuckeranteil zusammen.
Ist der Traubenzuckeranteil hoch, kandiert der Honig schneller. So auch beim Blütenhonig im Frühjahr.
Ist der Blütenhonig einmal kandiert, kann er durch ein Wasserbad von höchstens 40° wieder verflüssigt werden.
Beim Crémehonig wird die Kristallisation des Traubenzuckers "gelenkt". Das heisst, nach dem Schleudern wird der Blütenhonig während den nächsten Tagen bei einer Temperatur unter 15°, während 5 x à 10 Minuten pro 24 Stunden mit einem Rührwerk gerrührt.
So zerreiben sich die Kristalle gegenseitig. Ist der richtige Moment da, bekommt der Honig einen perlmuttartige Farbe. Dann kann er abgefüllt werden.

Dieser Honig wird nicht mehr hart und bleibt streichfähig. Er rinnt auch nicht mehr vom Brot.
Durch diese Verarbeitung verliert der Honig auch keine wertvolle Inhaltsstoffe, wie etwa beim Erwärmen. 
Wird dieser Honig im Wasserbad bei max. 40° verflüssigt, kandiert er danach ganz normal aus.

 

Zum Einkauf !

/files/online_shop_Kopie.jpg