Öffnungszeiten ab Hof Verkauf

Mo. - Fr.: 09.00 - 18.00 Uhr

Sa.:09.00-12.00 Uhr

oder gegen Voranmeldung

bei Eva Manninger

+43 0664 1639 654

Bankverbindung: Eva Manninger Höflingstrasse 6a. 8063 Eggersdorf
Raiffeisenbank Nestelbach-Eggersdorf eGen
BLZ: 38252 Kontonummer: 606 04 000 535
IBAN: AT86 3825 2000 0400 0535 BIC: RZSTAT2G252

 

Produkte

Zum Online Shop

 

Zahlen zur Bienenzucht

 1 Biene

  • wiegt 0,1 Gramm                                      

Eine Trachtbiene

  • sammelt 40 µl Nektar + 20 mg Pollen
  • befliegt dazu 200 bis 300 Blüten
  • macht im Durchschnitt täglich 6 Ausflüge (je nach Wetter 20 - 30 Flüge)
  • etwa 1/3 der Bienen im Bienenvolk sind Flugbienen, die übrigen, jüngeren Arbeiterinnen verrichten Stockdienste.

 Für 1 kg Honig

  • müssen etwa 3 kg Nektar eingetragen werden
  • sind 100 000 Ausflüge erforderlich
  • 4 - 14.000.000 Blüten müssen besucht werden
  • die Flugstrecke aller Bienen reicht dazu 6 Mal um die Erde.

Waben und Wachs

  • 1 Wachsschüppchen wiegt 0,0008 g
  • für 1 kg Bienenwachs müssen die Bienen 1.250.000 Wachsschüppchen erzeugen
  • Für 1 kg Wachs verzehren die Bienen 10 kg Honig und 1 kg Blütenstaub
  • Auf 1 dm² Wabe befinden sich je Seite 415 bis 425 Arbeiterinnenzellen oder 255 Drohnenzellen
  • 1 dm² Wabe wiegt etwa 12 g
  • 1 dm² Wabe beidseitig mit Honig gefüllt wiegt 350 g
  • Bienenwachs wird weich bei 30 - 35 °C
  • Bienenwachs schmilzt bei 63 °C.

Ein starkes Bienenvolk enthält zur Schwarmzeit

  • 1 Königin
  • 300 - 3000 Drohnen
  • 30 000 - 70 000 Arbeitsbienen
  • 40 000 - 60 000 besetzte Brutzellen
  • bis zu 15 besetzte Schwarmzellen (gelegentlich mehr).

Die Königin legt Eier

  • von Februar bis Oktober (in milden Klimabereichen)
  • im Mai bis Juni bis zu 2000 Eier täglich
  • in einem Jahr legt die Königin 150.000 Eier
  • in ihrem ganzen Leben etwa 500.000 Eier.

Die Lebensdauer beträgt

  • Königin 3 - 5 Jahre
  • Arbeitsbiene im Sommer 4 - 5 Wochen, im Winter 5 - 6 Monate
  • Die ersten 19 Tage verbringt die Arbeitsbiene als Stockbiene, dann wird sie zur Sammelbiene.
  • Drohnen sterben bei der Paarung, ansonsten leben sie vom Frühjahr bis zum Spätsommer.

Ein starkes Bienenvolk von etwa 50 000 Arbeiterinnen

  • sammelt pro Tag bei gutem Angebot 3 - 5 kg Nektar
  • die durchschnittliche Ernte beträgt etwa 12 - 15 kg
  • gute Jahresernten können ausnahmsweise bis zu 75 kg betragen
  • der Bedarf an Winterfutter liegt für ein normales Bienenvolk bei etwa 12 - 14 kg
  • zur Energieversorgung braucht ein Volk jährlich 70 bis 80 kg Honig
  • zur Eiweißversorgung braucht ein Volk jährlich 25 bis 30 kg Pollen.

Honig
Eine Honigzelle

  • Fassungsvermögen 0,3 cm³ Inhalt
  • fasst 0,4 - 0,5 g Honig
  • 1 dm² einer Wabe enthält 1/3 kg Honig
  • 3 dm² enthalten 1 kg Honig
  • 1 Zanderwabe fasst bis zu 2,5 kg Honig
  • 1 Pollenzelle fasst 0,4 g Pollen, dazu müssen 20 Höschenpaare eingetragen werden.

Um 1 kg Zucker in den Stock zu holen,
müssen Bienen so viele Blüten besuchen:

  • Rotklee 7 500 000
  • Akazie: 1 600 000
  • Esparsette 5 000 000

Tagesleistung eines Bienenvolkes

Wenn 1 Biene an einem Tag Biene 10 Mal ausfliegt und dabei je Flug 20 Blüten besucht, bestäubt sie also 200 Blüten. Jedes Bienenvolk teilt sich auf in etwa 2/3 Stockbienen und 1/3 Sammelbienen. Daraus ergibt sich eine Tagesleistung von 4000000 besuchten Blüten!

Flugleistung

  • Fluggeschwindigkeit einer Biene: 6 - 8 m / sec
  • durchschnittlich geflogene Tagesstrecke: 85 km
  • Höchste Tagesstrecke 175 km
  • durchschnittliche Flugdauer je Ausflug: 27 Minuten
  • durchschnittlich 13 Ausflüge täglich

Gewichtszunahme

  • Eine Arbeiterinnenmade wiegt am
  • 1. Tag 0,3 mg
  • 2. Tag 3,4 mg
  • 3. Tag 33,3 mg
  • 4. Tag 100,1 mg
  • 5. Tag 134,5 mg
  • 6. Tag 155,2 mg
  • eine Drohnenmade wiegt am 7. Larventag 327 mg

Temperaturen im Volk

  • Brutnesttemperatur 34,8° C
  • in der Wintertraube nímmt die Temperatur von innen nach außen ab
  • bei 8° C wird die Biene reglos
  • bei 5° C verfällt die Biene in eine Kältestarre

Zum Einkauf !

/files/online_shop_Kopie.jpg